Die indische Küche.

Viele fremde Küchen haben zu unterschiedlichen Zeiten in der Geschichte Indiens ihre Spuren hinterlassen.
Sie kamen mit den Eroberern ins Land und wurden Teil der indischen Kultur.

Einen besonderen Einfluss auf die Küchen-tradition übten die alten Hindu-Schriften aus.

Ayurveda, die Wissenschaft vom Langen Leben.

Der indische Subkontinent ist ebenso groß
wie Westeuropa,hier leben rund eine
Milliarde Menschen, die in unterschiedlichen
Schriftsystemen schreiben und einer Vielzahl
von Religionen angehören.

Vor diesem Hintergrund ist es auch schwer, ihre Küche unter einem
gemeinsamen Begriff zusammen zufassen. Die Unterschiede liegen vor
allem in den klimatischen Verhältnissen und dem dadurch bedingten
Angebot an Lebensmitteln. Wichtig sind auch die Einflüsse von Religion
und Kaste. An der Küste von Kerala z.B. sind die Gerichte meist stark
gewürzt und sehr scharf. In Westbengalen sind sie eher mild, mit einer
gewissen süße, in Ostbengalen, dem heutigen Bangladesch, sind die
Gerichte wieder schärfer. In Rajasthan mit seiner heißen und trockenen Wüstenlandschaft kommen die Speisen ausgeprägt würzig auf den Tisch.

Aus dieser Vielzahl von unterschiedlichsten Gerichten haben wir für Sie in unserer Speisekarte eine kleine Auswahl zusammengestellt, gewürzt für die europäischen Geschmacksnerven.
Wir hoffen das wir damit vielleicht Ihre Neugier
an der bekömmlichen Küche Indiens geweckt  haben.